Konfigurationen

Die vertikalen Rührwerke sind Industrieausrüstungen mit einem auf einer Welle montierten Flügelrad, welches dank der von einem Elektromotor übertragenen Drehbewegung einen Fluss (axial oder radial) in den Flüssigkeiten, in denen es eingetaucht ist, erzeugt.

Bei der Wahl eines Rührwerks sollte man zur Wahl des richtigen Produkts über einige grundsätzliche Informationen verfügen: das Gesamtvolumen der zu fördernden Flüssigkeit, ihre Art und Viskosität, das eventuelle Vorhandensein von Festkörpern, die Art des Verfahrens, für die das Rührwerk vorgesehen ist.


Konfiguration der Rührwerke

Fluss nach oben, Fluss nach unten

1. Fluss nach oben – Fluss nach oben
Allgemeiner Einsatz: man kann entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen den Fluss nach oben (1) oder nach unten (2) erreichen. Bei schaumbildenden Flüssigkeiten ist z.B. das Rührwerk (2) vorzuziehen.


Verrohrtes Rühren

2. Eingetauchte Umströmvorrichtung
Diese Rührweise ist zu berücksichtigen, wenn große Flüssigkeitsmengen bei niedrigen Förderhöhen bewegt oder rückgeführt werden müssen: ein derartiges Rührwerk ist dann vorzusehen, wenn sowohl die Temperatur als auch die Flüssigkeitskonzentration in den Verfahrenswannen konstant gehalten werden müssen.


Rührwerk mit Kreiselpumpe – Axialpumpe

3. Rührwerk mit Kreiselpumpe – Axialpumpe
Dieses Rührwerk ist in zylinderförmigen Wannen ohne Flussunterbrechung oder in Fällen, in denen eine starke axiale Komponente beim Wiedermischen, wie z.B. bei einem bedeutendem Unterschied des spezifischen Gewichts der zu mischenden Komponenten, erforderlich ist, einzusetzen.


Die Geometrie der Behälter

Bei der Wahl eines Rührwerks müssen der Behälter, sein Deckel u/o das Grundgestell gewählt und bemessen werden. Für die Feststellung des richtigen Behälters sind die Zeichnungen zu berücksichtigen:

Kegelförmige Wanne
Kegelförmiger Behälter: in diesem Fall ist es wichtig, dass man ebenfalls die Maße des kegelförmigen Teiles kennt. Es wird der Gebrauch eines Flussbrechers empfohlen.


Rechteckiges Becken
In dieser Zeichnung ist der Fall angeführt, bei dem die vorteilhafteste Installation des Rührwerks nicht die in der Mitte der Wanne ist, und zwar, um eine Rotation der Flüssigkeit zu vermeiden.


Runde Wanne
In dieser als Beispiel angeführten dritten Darstellung wird ein zylinderförmiger Behälter gezeigt. Die Situation ist ähnlich wie bei der kegelfömigen Wanne: auch in diesem Fall wird der Gebrauch eines Flussbrechers empfohlen.


Verankerungsart

Doppel-T-Trägerverankerung

Außer den Wannenmaßen und außer der genauen Angabe der Höchst- und Mindeststände, ist es sehr wichtig, die Form des Verbindungsflanschs zwischen Wanne und Rührwerk zu kennen.

RundstahlverankerungIn den beiden als Beispiel angeführten Zeichnungen sind beide Arten jener Verbindung angeführt.





Seite ausdruckbar





SAVINO BARBERA SRL Via Torino 12 P.O. Box 58 10032 Brandizzo (To) ITALY
P.IVA 00520820010 R.I.TO 272-1974-2166 REA 489443 Cap. soc. 48000€ i.v.

Tel +39 011 913.90.63 Fax +39 011 913.73.1            DATENSCHUTZ | ®2005-2012 Web Creare - alle Rechte vobehalten.